Ausgewählter Beitrag

Kirschquark mit Kaffeecreme

Mit der Schlemmerei ist es jetzt vorbei .  So einige Coronapfündchen sind auch bei mir hängen geblieben. Die und noch ein paar mehr müssen allerdings schnellstens wieder verschwinden. Auf Zucker verzichte ich ja nun schon länger, aber die Kohlenhydrate müssen auch eingespart werden. Also werde ich nun Low Carb essen, bzw. essen müssen, damit mein Stoffwechsel auf Trab kommt. Heute Nachmittag bereitete ich mir einen Kirschquark mir Kaffeecreme zu. Es hielt mich satt bis zum Abendessen.


Kirschquark mit Kaffeecreme


Vorbereitung: ca. 20 Minuten
Warte-/Ruhezeit: k.a.
Kochzeit: k.a.
Gesamtzeit: ca. 20 Minuten
Anzahl/Stücke: 1 bis 2 Portionen

Zutaten:

  • Für die Quarkcreme:
  • 100 g pflanzlicher Quark/ mit oder ohne Geschmack
  • 50 g pflanzlicher Joghurt
  • 1 Glas Kirschen, Zuckerfrei
  • Für die Kaffeecreme:
  • 1 EL Instandkaffee
  • 1 EL Erythrit
  • 1 EL heißes Wasser

Zubereitung:

  1. Einige Kirschen in ein Glas füllen.
  2. Quark mit Joghurt und etwas Kirschwasser zu einer cremigen Masse vermischen.
  3. Auf die Kirschen geben.
  4. Dann den Instandkaffee, Erythrit und heißes Wasser in einer hohen Schüssel mir einem Mixer schlagen, bis der Kaffeeschaum fest und cremig ist.
  5. Menge auf den Kirschquark verteilen.

Angela 01.08.2020, 21.19

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Anne Seltmann

Moin Moin Angela!

Das hört sich ja lecker an, muss ich unbedingt mal ausprobieren.

Ich bringe dir heute Fisch zum Frühstück mit :hihi:

Schau mal Hier klicken


Liebe Grüße


Anne

vom 05.08.2020, 05.58
Antwort von Angela:

Oh lecker :-) Ich bin gleich bei Dir!
Liebe Grüße
Angela

3. von Träumerle Kerstin

Oh man sieht das lecker aus. Und hält satt? Ich verzichte seit 2 Wochen auf Wurst, esse weniger, keinen Kuchen, kein Bier, kein Wein (geht grad nicht durch die Medikamente). Fazit? Nix, nichts, gefühlt nicht ein Gramm weniger auf den Hüften. Wenn ich kann, dann laufe ich wieder durch die Aue und versuche meine 10.000 Schritte zu schaffen. Aber was mein Körper einmal hat, das gibt er einfach nicht wieder her.
Komm gut in die neue Woche, viele Grüße von Kerstin.

vom 03.08.2020, 19.14
Antwort von Angela:

Moin liebe Kerstin,
er hält satt. Aber übertreiben sollte man es mit diesen fettigen Dingen nicht. Ich werde ihn lieber mit Kokosjoghurt zubereiten. ist auf Dauer gesünder :-) und schmeckt mir persönlich eh viel besser, ich habe das Rezept dem entsprechend geändert. Ich denke, in unserem Alter ist es eh etwas schwieriger mit dem Abnehmen.
Herzliche Grüße und ich wünsche Dir auch eine sehr schöne Woche, 
Angela

2. von Maksi

Guten Abend, meine Liebe,

ich hab da nochmal ne Frage: Ich benutze seit Jahren Stevia zum Süßen und habe keinerlei Erfahrung mit dem von dir erwähnten Erythrit. Kannst du mir da eine Marke empfehlen und Verpackungsmenge und Preis dazu nennen? Ich habe versucht mich schlau zu lesen, bin jetzt aber verwirrter als vorher von den ganzen verschiedenen Bezeichnungen und Darreichungsformen.

Danke schon mal im Voraus.

Noch einen schönen Abend und liebe Grüße
Maksi

vom 02.08.2020, 21.06
Antwort von Angela:

Moin Moin Maksi,

Dort findest Du auch eine sehr gute Tabelle, sehr übersichtlich.

Einen wunderschönen Start in die Woche und herzliche Grüße
Angela

1. von Maksi

Zum Glück hast du die Rezepte gepostet ... mir lief nämlich bereits beim Anblick das Wasser im Mund zusammen. Das werde ich nachmachen, denn ein paar (okay, auch ein paar mehr) Pfunde müssen bei mir auch weichen.
LG Maksi :winke: :herz:

vom 02.08.2020, 14.27
Antwort von Angela:

Moin Du liebe,
es schmeckt auch wirklich zu lecker. 
Herzliche Grüße
Angela