Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Rezepte

Kurkuma-Tee

Zugegeben, man muss den Geschmack des Kurkumas mögen. Es ist auch nicht gerade mein Lieblingsgetränk, aber ich habe mich daran gewöhnt und ich trinke so gut wie jeden Abend eine Tasse des Gebräus:

Kurkuma-Tee


Vorbereitung: ca. 5 Minuten
Warte-/Ruhezeit: k.a.
Kochzeit: k.a.
Gesamtzeit: k.a.

Zutaten:

  • 1 TL Kurkumapulver
  • 1/2 TL Zimt
  • etwas Zitronensaft
  • 1 Prise Pfeffer
  • etwas Kokosöl
  • etwa 150 mg 70 Grad heißes Wasser

Zubereitung:

  1. Alles in eine Tasse füllen und mit dem
  2. Wasser aufgießen
Anmerkung:Nicht unbedingt lecker, aber gesund. Augen zu und durch!

18.08.2020, 20.33 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Kirschquark mit Kaffeecreme

Mit der Schlemmerei ist es jetzt vorbei .  So einige Coronapfündchen sind auch bei mir hängen geblieben. Die und noch ein paar mehr müssen allerdings schnellstens wieder verschwinden. Auf Zucker verzichte ich ja nun schon länger, aber die Kohlenhydrate müssen auch eingespart werden. Also werde ich nun Low Carb essen, bzw. essen müssen, damit mein Stoffwechsel auf Trab kommt. Heute Nachmittag bereitete ich mir einen Kirschquark mir Kaffeecreme zu. Es hielt mich satt bis zum Abendessen.


Kirschquark mit Kaffeecreme


Vorbereitung: ca. 20 Minuten
Warte-/Ruhezeit: k.a.
Kochzeit: k.a.
Gesamtzeit: ca. 20 Minuten
Anzahl/Stücke: 1 bis 2 Portionen

Zutaten:

  • Für die Quarkcreme:
  • 100 g pflanzlicher Quark/ mit oder ohne Geschmack
  • 50 g pflanzlicher Joghurt
  • 1 Glas Kirschen, Zuckerfrei
  • Für die Kaffeecreme:
  • 1 EL Instandkaffee
  • 1 EL Erythrit
  • 1 EL heißes Wasser

Zubereitung:

  1. Einige Kirschen in ein Glas füllen.
  2. Quark mit Joghurt und etwas Kirschwasser zu einer cremigen Masse vermischen.
  3. Auf die Kirschen geben.
  4. Dann den Instandkaffee, Erythrit und heißes Wasser in einer hohen Schüssel mir einem Mixer schlagen, bis der Kaffeeschaum fest und cremig ist.
  5. Menge auf den Kirschquark verteilen.

Angela 01.08.2020, 21.19 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

Schokolade mit feinem Schmelz

 So oft darf ich die nicht herstellen, denn sie ist mächtig und schmeckt einfach zu lecker. Schokolade aus der eigenen Küche.

Schokolade


Vorbereitung: k.A.
Warte-/Ruhezeit: 30 Minuten
Kochzeit: gut 30 Minuten
Gesamtzeit: ca. 60 Minuten
Anzahl/Stücke: Drei Tafeln

Zutaten:

  • Alles sind ungefähre Angaben:
  • 100 g Kakaobutter
  • 50 g Honig, Sirup oder Ahornsirup
  • 50 g Bio-Kakaopulver
  • 50g Mandel- oder Cashewmus
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanille, gemahlen
  • Klein geschnippelte Zutaten für die "Füllung" wie Nüsse, getrocknete Früchte, Kokosraspel, gepopptes Quinoa oder Amaranth.

Zubereitung:

  1. Die Kakaobutter im Wasserbad schmelzen
  2. Vanillepulver, Süßungsmittel, Salz, Kakaopulver und Nussmus unter ständigem Rühren miteinander vermengen.
  3. Die Schokoladenmischung in kleine Schokoladenformen gießen und mit den Toppings bestreuen.
  4. Im Kühlschrank abkühlen lassen, dann aus den Formen nehmen.
  5. Die Schokolade sollte weiterhin im Kühlschrank gelagert werden.

Angela 10.07.2020, 18.07 | (0/0) Kommentare | PL

Schokolade

Mal wieder Schokolade mit Nüssen usw. essen, aber mit so wenig Zucker wie möglich. Kaufen kann man so etwas nicht, ohne dass da Zuckerersatz drin ist. Den vertrage ich nämlich absolut nicht. Also werde ich nun meine/unsere Schokolade selber herstellen. Zum Testen habe ich einfach eine gekaufte 99% Schokolade geschmolzen, etwas Sojamilchpulver dazu gegeben und in zwei kleine Formen gegossen. Nüsse, Trockenfrüchte, Chia und Amaranth passten auch noch mit rauf. Dann musste alles im Kühlschrank fest werden. Und tädäää.... leckere Schokolade mit nur ca. 1%  Zucker:





Angela 10.06.2020, 19.39 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL